Thüringens Waldwildnis

In “Thüringens Waldwildnis” besucht der Filmemacher und Ökologe David Cebulla forstlich ruhende Wälder, um einige der seltensten Tier- und Pflanzenarten Deutschlands aufzuspüren. Das gemeinsame Projekt mit dem NABU Kreisverband Jena e.V. sensibilisiert für Themen des Arten- und Naturschutzes.

Wie wild ist Thüringens Waldwildnis?

Die Thüringer Landesregierung hat beschlossen, 5 % der Waldflächen des Freistaats aus der forstlichen Nutzung zu nehmen. Damit verwirklicht Thüringen wichtige Punkte der Nationalen und der Thüringer Strategie zur Erhaltung der biologischen Vielfalt. Doch wie wild ist Thüringens Waldwildnis wirklich? Im Rahmen des Filmprojektes besucht der Jenaer Filmemacher und Ökologe David Cebulla ausgewählte 5%-Wälder, um dort einige der seltensten und schönsten Tier- und Pflanzenarten Deutschlands aufzuspüren und zu filmen. Der Dokumentarfilm zeichnet ein exemplarisches Bild von Thüringens Waldwildnis während der Vegetationsperiode eines Jahres. Er ist damit eine Bestandsaufnahme der Natur in diesen Waldgebieten.

Zehn ausgewählte 5%-Waldgebiete werden exemplarisch untersucht und filmisch dokumentiert. Der Fokus der wissenschaftlichen Arbeit liegt auf der Verbreitung der in den Waldgebieten vorkommenden Wildtierarten. Die angewandte Naturschutzforschung dient als Grundlage für die professionellen Filmaufnahmen. Besonders ist dabei der Anspruch, im Film nur freilebende Wildtiere in ihrem natürlichen Lebensraum zu zeigen und gänzlich auf im Genre auch gebräuchliche Gehegeaufnahmen oder die Arbeit mit dressierten Tieren zu verzichten. Visuell wird die ca. 45-minütige (Web-) Doku/ Reportage cineastisch erzählt. Kernelemente sind aufwendige Zeitraffer, dynamische Gimbal-, Slider- und Drohnenaufnahmen, sowie beeindruckende Makros. Der visuelle Stil wird zudem durch aus dem Web bekannte Charakteristika ergänzt.

Die Förderer und Unterstützer

NABU Jena e.V.Wir realisieren das Projekt 2020 mit unserem Kooperationspartner, dem NABU Kreisverband Jena e.V. Die Veröffentlichung des Filmes ist für 2021 geplant. Folgende Förderer ermöglichen die ökologische und filmische Arbeit im Projekt “Thüringens Waldwildnis”:

Förderer Thüringens Waldwildnis

Thüringer Staatskanzlei, Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz, Naturstiftung David, Heinz Sielmann Stiftung und Sparkassenstiftung Jena-Saale-Holzland

Ideell wird das Projekt von folgenden Partnern unterstützt:

Unterstützer Thüringens Waldwildnis

Naturschutzprojekt Felis-Lupus, Sielmanns Natur-Ranger Team Jena/SHK und Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Landesverband Thüringen e.V.